Mixtape der versteckten Eier

Und es ist wieder soweit, die Osterdeko stehen in den Regalen, Eltern bekommen röte Kopfe sowie Atemprobleme beim Eier auspusten und die Kleinen spielen wahlweise wir treiben alle in den Wahnsinn, Hasen fangen oder Eier laufen. Ich hoffe dennoch ob religiös oder nicht, ihr habt nette Feiertage. Anlässlich der wunderbaren Lernphase dachte ich mir, ich heitere mich und euch zumindest ein bisschen auf. Insbesondere mir, die sich min. 5 Stunden täglich im Ring mit historischen Originaltexten befindet… Ich würde euch gern mehr erzählen, aber wie heißt es so schön:

1. Regel: Ihr verliert kein Wort über den Fight Club.

2. Regel: Ihr verliert KEIN WORT über den Fight Club!

So kann ich euch nur sagen, wenn ihr auf euer Handy schaut und die Digitalanzeige 18:17 anzeigt und ihr sofort an das Wartburgfest denkt und die damit einhergehenden Folgen wie die Gründung von Turnervereinen und Burschenschaften habt ihr zu viel gelernt…

Jetzt aber zum Debüt des Tages….

Eines noch:

Menschen, die tiefreligiös/ gläubig sind oder keinen schwarzen Humor besitzen sollten dieses Mixtape vielleicht überspringen. Es sind weder antichristliche, noch anstößige oder gar religionsfeindliche Texte aber sie sind eben auch alles andere als gregorianisch, strikt gottlobend. Feiert dennoch schön, jeder soll tun und lassen was er mag (insofern es nicht gegen das Gesetz verstößt, ne?) und ich bin euch trotzdem nicht böse. Ich will allerdings eben als Heidenkind auch meinen Spaß haben. Ostern war für mich nämlich stets Eier anmalen, sich am Osterfrühstücksbuffett satt zu essen und eben Bio-Fairtrade-Vegane-Schokomümmelmänner jagen! Was ich jetzt auch tun werde… Demnach: Frohes Fest!

 

Judas auf jeden Fall, wäre ich Jesus gewesen ebenso…. Aber ich bin nicht Jesus und ich will dem jungen Herren auf keinen Fall hier etwas unterstellen!

 

Lieder konnte ich keinen Gospelchor aus den 12, naja dann elf Aposteln finden. Müssen also diese vier schnicken Jungs herhalten:

 

Jesus lebt weiter! Egal wie…

 

Wir steigen alle in den Himmel auf. Irgendwann mal:


Wenn der Sohn eben für die gesamte Menschheit herhalten muss, die der Vater erschaffen hat…

 

Kadavertreue? Unendliche Liebe? Oder doch nur bloße Loyalität Bitte schön…

 

Gut Judas hatte Glück, das Christentum gehört zu den monotistischen Religionen, dennchoch… Nett war es nicht.

 

 

Ich warne vor! Wer angebrüllt werden möchte… Der Song vermittelt, was Jesus gefüht hat auf sehr eindringliche Weise…

 

Dennoch, egal wie schlimm die Sitation auch sein mag. Nicht vergessen:

 

Just a stranger on the bus… gefällt mir… Macht beide greifbarer:

 

Und wer sind die Groopies?

 

Ich glaube er hätte gerne noch länger auf der Erde geträumt, so schlimm ist es hier doch gar nicht…

 

Ich meine letztendlich ist so eine Wiederauferstehung eine echte Leistung!

 

PS: Ich bin mir dem doppeldeutigen Titel bewusst…. Habt ihr einen besseren? 😉

Advertisements

9 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s