Hitze

Die Hölle im Leben

Warum? Was habe ich getan, dass ich immer an solche Busfahrer gerate?
Es gibt ja unterschiedliche Auffassungen von Wärmeempfindlichkeit, aber warum muss die Nahverkehrs Verwaltung -oder wer auch immer für die Einstellung zuständig ist- immer Personen einstellen, die aus Südamerika oder Arabien kommen. Nichts gegen Südländer nein ich finde ihre Kulturen sehr interessant, aber warum muss man denn bei 28° Außentemperatur auch noch die Heizung anmachen?? Leider ist die Strecke die ich jeden Tag fahren muss nicht in den wirklich schattigen Straßen sondern nur in der prallen Sonne…
Was kann man da machen? Warum merken die teils sehr sympathischen Fahrer auch nicht das, wenn sie sich pudelwohl fühlen, 99% der Fahrgäste einen Hitzschlag bekommen? Habt ihr darauf eine Antwort? Würd mich mal interessieren vielleicht sind ja nur unsere städtischen Busfahrer so…

Eishöhlen

Der wunderschöne Sommer, endlich bist du da…..
Mann kann in den Park gehen, unendlich viel Eis essen, ins Freibad und endlich alle Fenster aufhaben, ist auch kein Problem. Noch dazu kann ich endlich meine alten schon völlig verstaubten Sommer T-Shirts herausholen… Der einzige Nachteil fast alle sind schwarz, dumm gelaufen. Was jetzt mit dem wunderschönen letzten Freien Tag anfangen? Erstmal mit dem Hund Gassi gehen, dass war so ziemlich die dümmste Idee von allen die ich je hatte. Meine Sweatjacke war nach 5min doch sehr überflüssig. Der Hund konnte auch nicht mehr nach einer kurzen Zeit und somit haben wir uns dann schnell in unsere dunkle kühle Wohnungshöhle verkrochen… Was jetzt tun? Eis essen? Schwimmen gehen? Oder doch Innenstadt? Die Antwort war sofort klar, noch ein Eis.
Nach 3 Kugeln ging es dann doch deutlich besser. Wobei der Weg von der kleinen Eisdiele um die Ecke, wieder zurück zu meiner Wohnhöhle dem Eis sehr viel abverlangte aber es war, Universum Sei Dank, noch einigermaßen fest, so schnell bin ich noch nie gesprintet da bin ich mir sicher. Aber Eis hält leider nicht lange kalt also dann erstmal unter die Dusche bei 10° Wasser. Man sollte mich Väterchen Frost nennen. Vielleicht sollte ich mir von der nächsten Sternschnuppe magische Kräfte wünschen, womit ich Schneestürme herbei wünschen könnte…
Draußen vor den Fenstern sieht man den Asphalt schmilzen und von innen hängen Eiszapfen von der Decke mit ganz viel flockigem Schnee und einem Iglu. Ja meine Wohnhöhle wird zu einer Eishöhle,man könnte sie auch nach unten vergrößern und zu einer Eisgrotte oder Höhlenlandschaft ausbauen. Fehlen nur noch die Frostdrachen und die Schneefüchse. Oder riesige gefrorene Wasserfälle auf denen man surfen könnte im Schnee bei -10°. Und es gäbe auch Eispflanzen mit riesigen Blüten in Blau und Weiß. Der Tagtraum schlecht ihn und siehe es funktioniert mir ist schon kälter. Ich glaube ich werde hier noch öfters in meine Eishöhle zurückkehren.