#Filme 2014

Das erstaunliche Leben des Walter Mitty

Ja endlich habe ich es malgeschart ihn zu schauen, ich kleiner Nachzügler. Das, das unser kleiner Computer überhaupt geschafft hat, naja ist ein Wunder. Ich scheitere gerade nämlich wieder Samstag und Sonntag ist einfach zu viel los im #Neuland. Hier ist mein Eindruck und der ist ganz klar: *-* Der Film war toll! Ich habe wie gesagt eh ein Fable für Reisefilme oder Road Movies und ich mochte die Geschichte. Die Geschichte eines Fotoarchivaren, der ein unglaublich, seiner Meinung nach, langweiliges Leben führt und daher fast nichts in sein Partnersuchprofil schreibt, so kann er keinem „zuzwinkern“, dazu kommt noch ein ominöses Foto was von Anfang an vermisst wird und damit fängt alles an.

Ich persönlich mochte die Bildeinstellungen, das auf dem anderen Stern sein und auch das Ende (das rührend ist, aber auch leicht vorhersehbar) bzw. die lustigen oder auch fantastischen Geschehnisse die er erlebt, und sogar die teilweise vielleicht Filter? (Bei Island weiß man nie so genau, ob das wirklich echte Lichtverhältnisse waren)  Ich fand sogar ab der Mitt das der Film gerne auch länger dauern können, wäre er weiter so geblieben, denn wie der Film sich allmählig zusammen puzzelt und die ganzen kleinen Idee und Besonderheiten in dem Film mochte ich besonders gerne… Auch das er und noch ein weiterer am Ende sehr nach Reinhold Messner aussehen, ist sehr witzig. Also an alle die ihn noch nicht geschaut haben, ich empfehle ihn  gerne weiter. Allerdings weißt der Film auch kleine Logiklücken auf, aber die sind erstens nur winzig und daher kann man über die auch mal hinweg schauen. Bin gespannt was ihr zu dem Film sagt, würde mich mal interessieren.

Filme…

Und hier kommen noch mehr Vorschauen auf das Jahr 2014 (auch wenn schon ein Monat rum ist, mir egal) dieses Mal in Sachen Filmen und zwar meine persönliche Hoffnungen und Favoriten!

47 Ronins: Ja ich steh einfach auf Asian-Schwert-Kampfkunst-Fantasy, deshalb werde ich mir den Film anschauen. Wobbei der Film mit der grandiosen Sage/ tatsächlichem Ereignis nicht wirklich Übereinstimmt. Aber vielleicht kann man es mit einer moderne Interpretation betiteln. Auf jedenfalls ist die Optik ein grandioser Augenschmaus den Rest wird man sehen

Touch of Sin: Jia Zhangkes wird mit diesem Film seinen Namen glaube ich wieder gerecht. Ein Drama um vier Menschen und ich denke die Geschichten könnte es zu 80% geben. Ich finde in seinen Filmen sieht man doch die eher „fremde und erschreckende“ Form der Regierung in dem Staat China. Für mich also ebenfalls wieder ein muss, nur leider wird’s ein DvD Film… FSK Hurra

The Amazing Spiderman 2: Ja ein Blockbuster und typisches amerikanisches Popcornkino, aber Spiderman ist und bleibt einfach hammercool und nachdem ich den ersten Teil fast noch besser als den originalfeil fand (jajaj Schande über mich) freue ich mich auch ein gutes Comeback mit eben so viel, Witz, Action und ähm Spannung, allerdings kann man aus dem Trailer auch schon den meisten Film erahnen und deshalb Wette ich, dass glaube ich Peterparkerskumpel die Seiten wechselt…

Die Bücherdiebin: Nachdem das Buch wirklich großartig war, obwohl das Thema und die geschichtliche Epoche nicht wirklich mein Lieblingsfachgebiet ist. Bin ich schon sehr auf dem Film gespannt zumindest verrät der Trailer nicht zu viel und hält die Spannung aufrecht aber ich würde vorher trotzdem das Buch lesen.

(mehr …)