#brasilien

Flaggenfrohe WM…

Heute Morgen. 9:40 Uhr. Ich setzte mich hin, Französischstunde beginnt. Die erste Frage die uns nach dem allmorgendlichen Bonjour! entgegenschlug, war Est-ce que vous avez vu le foot hier?  Viele antworteten mit Oui, Oui und sofort entstand eine heiße Diskussion über das gestrige Fußballspiel. Ich stand natürlich komplett auf dem Schlauch. Klar, über Fußball wird ab und an mal geredet, aber nicht so intensiv, denn selbst die meisten Mädchen beteiligten sich. Das kam mir Spanisch vor. Nach einiger Zeit habe ich ganz vorsichtig gewagt meine Sitznachbarin zu fragen, die schaute mich etwas belustigt an und meinte nur: WM? Brésil contre Croatia. Da viel endlich der Groschen. Die Weltmeisterschaft hatte ich komplett ausgeblendet. Jetzt wusste ich warum gestern überall auf den Straße Leute vor den Kneipen standen und auf den grünen Rasen geachtet hatten. Brasilien gewann. Ich muss sagen, ich habe gerade mal soviel mitbekommen, wie lange es eben dauert an einer Kneipe vorbei zu gehen. 10 Sekunden. Nach der gefühlten ellenlangen Diskussion lernten wir dann sehr fix: sämtliche Personen, Spieler und Positionen, Regelwerk und die berüchtigten Schlachtgesänge kennen: Allez les Bleus und Bouffez-le (On a gagné! oder On est les champions! Eine andere Möglichkeit gibt es anscheinend bei ihr nicht ;) ). Wenn gar nichts mehr geht, singen, laut unserer Französischlehrerin, die Meisten Fans auch gerne die Marseillaise, wenn das unsere Nation auch mal durchziehen würde… Nur welches Lied würden unsere Fans singen? Am Besten ich denke darüber jetzt nicht weiter nach. Auf jeden Fall kam die berüchtigte Frage. Quelle équipe tu préféres?  Ich antwortete erst einmal ein total intelligentes Ähhhh und dann die Variation Ähhmmm. Ich habe so gut wie nichts mit Fußball am Hut. Ich kann weder die Regeln auf Deutsch noch sämtliche Spielernamen…

Also scharf nachgedacht und zu dem Schluss gekommen, falls mich jemand fragt werde ich ihm auch garantiert antworten. Ich händele es einfach mit den Kriterien wie vor vier Jahren und ich weiß diese Kriterien sind absolut oberflächlich, aber wenn man nach Erfüllung der Menschenrechte, wirtschaftliche Stärke oder politischer Vernunft schauen würde. Bei letzterem würde ich zu gar keiner Mannschaft kommen. Also hier das Regelwerk:

1. Die hübschere Flagge gewinnt

2. (Falls beide Mannschaften sehr hübsche Flaggen haben) Nehme man den hübscheren Hauptstädtenamen.

Also gestern war definitiv Brasilien mein Favorit und heute wird es wohl Spanien. Rot, Weiß, Blau sind einfach zu langweilige Farben vor allem auch noch gestreift, da kann selbst der orangene Löwenkopf nichts mehr ändern.

Bei Kamerun und Mexiko wird es schon schwieriger. Mexikos Flagge schmücken zwar langweilige Grundfarben rot, weiß und grün doch der Adler mit der Schlange und den Kakteen beeindruckt mich immer wieder.

Nun zu Regel zwei: Mexico City gegen Yaoundé. Entscheidung ist gefallen. Definitiv Kamerun.

Und deshalb, Sorry Deutschland dieses Jahr wirst du wohl kein Favorit werden, denn so ziemlich jede Nation die an der WM Teilnimmt, meine ich, besitzt eine hübschere Nationalflagge.

 

Plan änderung o_O

Jep es gab eine kleine Plan Änderung, wir waren schon so früh auf der Messe (also pünktlich um 9:00 damit man auch als erstes da ist und man noch seine Ruhe hat) und bis 11:30 hatten wir noch si viel Zeit, dass wir jetzt in der Internationalehalle sitzen in einer Disskussion über das Gastland Brazilien. Titel:
Land im Aufbruch: Brasiliens Wiedersprüche auf dem Weg in die Zukunft. Zugegeben neben uns saßen lauter Studenten und Professoren, die haben uns eher misstrauisch beäugt, aber davon mal ab gesehen war die Disskusion doch sehr entspannt, und sogar noch infomrativ. Es ging Hauptsächlich um die Aufstände am 16 Juni, die überall im Land ausbrachen. Das rührt daher, dass mittlerweile manche arme Leute (ca. 20 Millionen) mittlerweile ein geregeltes Arbeitleben haben, Wohnungen bezahlen können und konsumieren.

Dazu kommt auch dass diese natürlich sich langsam Bildung und mehr Rechte wollen, für Bildung, Umwelt und den Nahverkehr (dieses Thema war auch der Ausgangpunkt für die ganzen Aufstände, die Brasilienser wollten das die Fahrpreise billiger werden oder komplett um sonst sind) da es so viele Themen sind, spricht es auch sehr viele Menscen bzw. neue Bürger an, sodass sich viele neue Fraktionen oder Parteien gebildet haben. Denn das bis heute noch sehr Korrupte Regierung hat bis jetzt, nicht wirklich viel für die arme Bevölkerung getan, da es verdammt viele Koservative und Reiche das Parlament bevölkerten. (Hatte den Eindruck man könnte es so beschreiben: Die Politiker sind wie Fußballer oder Söldner sie gehen dahin wohin sie am besten bezahlt werden)

(mehr …)