BeHaind

Aufnahme aus dem Unterricht. Das passiert mit mir wenn ich meinen Kalender zu Hause vergessen habe. Wer braucht schon Tattoos wenn man immer noch das brotlose Leben eines Schüler fristet? Die Lederhaut freut’s, sie bleibt unversehrt. Erst einmal. Mal sehen wie sich mein Studium und meine Arbeitswelt entwickelt.

Diesmal müsstet ihr allerdings nur Schrift sehen. Falls nicht, solltet ihr vielleicht dringend einen Termin bei eurem Augenarzt oder Neurologen vereinbaren, was ich nicht hoffe dass ihr das tun müsst. Neurologische Angelegenheiten sind oft ekelig medizinischkompliziert. Meine Hand führt nämlich eine Art Eigenleben: Mal ist sie blaugefärbt vor Tinte, mal grün und schwarz vom Wühlen in frischer Erde und an manchen Tagen erstrahlt sie in den hellsten Farben des Regenbogens. Zufälligerweise meist nachdem ich mit meinem Farbkasten in Kontakt getreten bin psychisch sowie physisch. Auch das Graphit der Bleistifte zieht meine Hand magisch an, ebenso wie die Tinte von Filzstiften. Manchmal verirrt sich kaum wahrnehmbar sogar Zauberglitzer, einmal an mir angedockt will dieser oft tagelang mir nicht von der Seite weichen. Blutegel sind nichts dagegen, die fallen ja irgendwann allein wieder von dir herunter. Dieser ominöse Glitzer möchte trotz schrubben, scheuern und waschen nicht kapitulieren. Tapfer hält er die erste Front bis ich der Feind schließlich aufgebe und mich mit dem Gedanken tröste, dass ich es wohl mitbekommen hätte wenn mich irgendein Vampir gebissen hätte.

Alternativ können auf Schülerextremitäten ganze Schlachten ja Weltkriege geschlagen; Kreuzworträtsel gelöst oder Oden an die Band Tic-Tac-Toe geschrieben werden. Ein weiterer Vorteil liegt im Spicken, Schummeln und Briefchen schreiben. Selbst Eisbären kann man mit diesen Wunderwerken retten. Die Haut ist nicht nur unser größtes Organ sondern wohl auch das wichtigste.

IMG_0051

Wusstet ihr, dass sie 14 Kilogram unsere Körpers ausmachen kann? Sie misst ausgebreitet auf dem Boden 1,2 bis 2,3 Quadratmeter Fläche und bietet reichlich Lebensraum für sämtliche Mikroben der Erde… Da soll sich jemanden noch einmal beschweren, dass er allein ist. Mit den ganzen Mikroorganismen in diesem Hyperkosmos ist niemand mehr allein… Habe ich schon erwähnt, dass ich gerade im Biounterricht sitze und unsere Lehrerin mal wieder abschweift? Der Grund: Ein Mitschüler hat sich ein drittes Tattoo stechen lassen…

Advertisements

8 Kommentare

  1. Ich bin bis heute beeindruckt von manchen Menschen, deren Hände niemals mit Tinte oder anderen Zeichenutensilien bemalt sind: ob ich nun etwas schreibe oder mit den Filzstiften etwas einfärbe, sie entwickeln eine eigene Meinung und befinden mich für „zu einfarbig“. Vielleicht zeigt das aber auch nur eine besondere Art der Kreativität 😉

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s