Filmdimensionen…

Mögliche Spoiler zu verschiedenen Filmen enthalten, insbesondere Wild Tales. Ich bitte um Entschuldigung. Irgendwie nicht. Viel Spaß beim Lesen! Und Ma-Go-Films? Ich hoffe du hast mich nicht aufgeben der Beitrag kommt zwar ein wenig spät. Aber besser später als nie 🙂

1. Eine Bestsellerverfilmung kommt ins Kino, die du noch nicht kennst. Schaust du lieber den Film, oder liest du lieber das Buch? Oder beides? Und wenn, in welcher Reihenfolge?

Jetzt muss ich wohl outen. Ja, ich gehöre zu den Kinogängern, die wenn sie einen neuen Bestsellerfilm entdecken, sich den Namen des Bestsellers notieren und dann zum Buch greifen. Ich mag keine Buchverfilmungen, ich kenne nur einen einzigen Fall bei dem der Film besser war als das Buch und das ist Blade Runner. Ansonsten haben alle Fremdverfilmungen außerhalb meines Kopfes  den Kürzeren gezogen. Egal ob Harry Potter oder 1984. Wobei 1984 schon recht gut war, dafür noch einmal einen anerkennenden Blick. Falls ich mich jemals in eine Buchverfilmung hinein traue werde ich niemals zum Buch greifen, da ich ja schon den Film kenne und ich hasse nichts mehr als das Ende eines Buches bereits zu wissen.

2. Von welchem/r Schauspieler/in würdest du dir ungeachtet des Inhalts wahrscheinlich jeden Film anschauen?

Das ist eine einfache Frage. Der Schauspieler wäre… Rutger Hauer. Christopher Ecclestone wäre zwar auch eine Möglichkeit gewesen, aber den möchte ich lieber mal im Theater live erleben, aber zurück zu Rautger Hauer: Meiner Meinung nach hätte kein Mensch Roy Batty besser spielen könne als er, weder Heath Ledger noch Nicholson. Ich meine nicht nur seine husky blauen Augen sondern auch mal seine kompletten Verhaltensweise, seine Stimme und sein Persönlichkeit passen irgendwie zu diesem nicht wirklichen Bösewicht. Perfekter geht es kaum. Auch wenn seine anderen Filme wohl eher entweder ein höheres Mass an Gewalt enthalten oder gleich mit FSK 18 betitelt wurden und in Deutschland zensiert sind, würde ich sie mir alle anschauen, alle 86 plus die 10 Fernsehfilme.  

3. In welcher Figur aus der Filmgeschichte erkennst du dich am ehesten wieder?

Verdammt. Das ist schwierig. Bei Büchern wäre mir jetzt etwas eingefallen, jetzt wünschte ich dass ich mehr Buchverfilmungen kennen würde… Zählt eine Comicadaption als wirklicher Film? Dann würde ich mich als eine Mischung aus Lara Croft und Danny beschreiben je nach Gemütsverfassung. Dabei muss ich allerdings noch notieren, dass Danny aus keiner Comicverfilmung stammt. Falls Anime erlaubt ist würde es L sein … Siehe Cosplay, nur dass ihr vielleicht die Süßigkeiten durch Obst mit Jogurth ersetzen solltet. Die einzige Buchverfilmung die ich mit hinein nehme und auch nur wegen des Charakters ist: A Long Way Down, nur wegen Jess, die dürft ihr ebenfalls in die lustig bunte Charaktermixschüssel geben. Dann hättet ihr mich in allen Formen und Facetten. Einen Filmcharakter ist aber auch knifflig. Vor allem als Selbstbild, wenn ich mal meine Freundin fragen könnte… Ah, da bekomme ich doch mal eine Idee.

4. Früher Cowboys, Monster und Aliens – heute handelt gefühlt jeder zweite Film von einem Comic-Helden. Was könnte der nächste große Trend werden, wenn Spider Man und Co. irgendwann wieder in der Marvel-Kiste verschwinden?

Du hast die Zombies vergessen… und die Hackerfilme. Deshalb mein nächster Wunsch fürs nächste Jahr wäre eindeutig ein paar interessantere Dokumentarfilme oder wirklich gute Komödien oder einfach mal keine „Trends“ gehen wir ins Individuelle. Ich weiß das ist vermutlich eine unglaubliche Idee in Zeiten des Mainstream-Konsums, aber hey… Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Wenn, dann fände ich etwas mit Spritit Animals interessant. Spirit Animals finde ich genial, ich wünschte ich würde wissen welches Spirit Animals meins wäre wie die Indianer, dabei meine ich nicht die vorgegeben Sternzeichen sondern irgendwie ein Seelenwiderspiegler als Tier. Ähnlich wie die Patronus aus Harry Potter. Ich will so etwas aus meinem Finger zaubern können oder mit ihnen reden, das wäre toll.

5. Ebenfalls angesagt sind Reboots und Re-Makes. Welcher Klassiker sollte dringend noch mal aufgewärmt werden?

Gar keiner. Wie du schon gesagt hast: Es ist angesagt, das heißt jeder Klassiker wurde schonmal ge rebutet und wie bei der Planet der Affen oder 47 Ronin, oder Teenage Mutant Ninja Turtles wird es nicht besser. Außer die Frafik. Die einzige Fortstezung die ich mir vielleicht noch antuen möchte ist Star Wars 7. Ansonsten mache ich ein großen Bogen um Fortsetzungen oder Re-Makes.

6. Was war der beste Film den du in den letzten, sagen wir mal 3 Jahren gesehen hast plus Soundtrack?

Was habe ich denn in den lezen 3 Jahren alles gesehen? Verdammt, viel.. Mist. Ich glaube. Ich weiß es nicht. An was misst du denn den „besten“ Film? Emotionalität, Regie, Schauspieler, Story? Ach, weißt du was. Ich mach es einfach wie bei den Oscar Verleihungen. Vorhang auf für die Gewinner! Den Schnitt und die Regie plus adaptiertes Drehbuch muss ich allerdings wohl leider rausnehmen, da ich mich damit zu wenig auskenne. Ersatz Kategorien wurden natürlich umgesetzt.

Emotionailtät: schindlers liste, weil es kein anderer Film geschafft hat mich so zum Weinen zubringen, und meine Klasse dazu. 28 heulende Teenager auf einem Fleck überfrordern selbst unseren sehr gedudligen ehemaligen Geschichtslehrer und unsere Englischlehrerin, aber die überfordert eh alles.

Grundstory/ doch Drehbuch?: Grand Budapest Hotel, muss ich dazu noch etwas sagen? Ich fand ihn herrlich schräg mein Austauschpartner leider nicht so. Wobei ich ohne die Untertitel vermutlich nur 10% des Films verstanden hätte.

Kurzfilm: Living Paper, eigentlich ist es ein Werbekurzfilm. Aber dann mache ich eben Werbung für die Werbung.

Animierter Spielfilm: Baymax, dazu muss ich denke ich auch nichts mehr sagen. Ich möchte mich nicht immer wiederholen…

Dokumentarfilm: 28, schaut ihn euch an. Es ist eine der eindrücklichsten Filme aller Zeiten!

bester Soundtrack: Into the wild, ist Pflichtprogramm bei Reisen. Unglaublich schön, rau und Traumweh erweckend.

fremdsprachiger Film: The Cut, mir ist heute noch schlecht und Fathi Akin mag zwar Auf der anderen Seite komplett an die Wandgefahren haben aber bei The Cut hat er verdammt vieles richtig gemacht.

bestes Design: Tim Burton, ohne Kommentar und für alle Zeiten. Ja setzt dich ruhig auf die stille Treppe James Cameroon!

stilistisch bester Song: Django Unschained, keine Frage viel Geballer, Tragik ohne Ende, Action ohne Ende, unheimlich männliche Hauptcharaktere, böse böse Bösewichte und dennoch der Track: Lo Chiamavano Kinghatte mich von der ersten Sekunde an in den Bann geschlagen. Nur zu diesem Song könnte ich mich auf einen Pferderücken schwingen und in die Berge hineinreiten.  sorry Hans Zimmer, aber du muss dich leider zu Cameroon dazugesellen.

schönstes Szenenbild: Diva, wegen dieser einen Szene, die ich jetzt nicht spoilern kann. Aber ich sage zwei Wörter: Gott und Fabrikhalle.

schönste Lichtathmosphäre: Blade Runner. Ich hör ja schon auf! Aber schaut ihn euch an!

größter Kultstatus: Back to the future… aber auch nur weil ich die Star-Trek Serie lieber mag als die Filme.

beste Actionszenen: The Raid, über die Story lässt sich streiten. Aber über die Kampfszenen nicht. Punkt. Ich bin ja kein verfechter von After-Bruse-Lee kampfkünstlern, aber Iko Uwais macht dort einen verdammt guten Job.

beste Romance: Ich glaube die ganzen Romancen und Schmonzetten sind schon zu lange her… Und eine E-Mail für dich war ja ganz süß okay irgendwie sehr süß, trotzdem hat es mir Coconut Hero mehr angetan.

beste Komödie: Fällt mir spontan jetzt leider keine ein… Höchstens eine Tragikomödie und das wäre definitiv Le Concert. Keiner ist lustiger als die Russen, wobei die Franzosen schon sehr nah drann kommen 😉

Ich glaube damit wäre ich aus dem Schneider. Huh.   

7. Wo und mit wem schaust du dir am liebsten Filme an?

Kommt auf den Film an. Liebesfilme oder Schmonzetten am liebsten mit meiner Mitbewohnerin, Actionfilme lieber mit meinem Mitbewohner und Komödien, Horrorfilme oder Dramen mit Weltverbesserin oder Marvinchen, vor allem mit Marvinchen wenn der Film von Wes Anderson ist oder es ein Independent-Film zu sein scheint.

8. Welche fünf sechs Filme (inklusive Wiedergabemedium und Stromanschluss) würdest mit auf eine einsame Insel nehmen?

Blade Runner: Es ist und bleibt der beste Action-; Liebes-; Moral-; Science- Fiction Film aller Zeit. Da können selbst Star-Trek, Interstellar oder Gravity nicht daran rütteln und auch nicht Star Wars!

Drachenmädchen: Weil es einer der besten Dokumentarfime ist und zweitens falls mir auf der Isel langweilig wird, kann man aus diesen Film ebenso sich die Kämpfkünste selbst beibringen.

Baymax: Weil es der knüffigste und lustigste lebende Marshalmallow ist, den ich je im Leben gesehen habe und mich jedes Mal bis auf das letze Lachtränchen bringen kann und ich diesen Abend im Kino nie vergessen werde. Endlich tat mein Bauch nicht wegen Stress weh sondern wegen knapp 100 minuten durchlachens weh. Dieser Film hat alles an Gefühlsregungen.

Das Haus am See: Mein absoluter Lieblingsliebesfilm noch vor Ghost- Nachricht von Sam. Inklusive Raum-Zeit Verschiebung. Was will ich mehr?

Paul der kleine Maulwurf: Mein erster Kinofilm müsste mit. Egal, was passiert diese DVD werde ich auch immer behalten. Sie wird noch Äonen an meine Kindes-Kindeskinder weiter vererbt werden, auch wenn es bis dahinvermutlich keinen Dvdspieler geben wird. Wozu hatt man den schlißelich Brennmaterialien zu hause. Zur Not lässt sich so ein Ding auch bestimmt zu Hause nachbauen. Dürfte im 22. Jahrhundert vermutlich kein Problem mehr sein.

Die letzen Glühwürmchen: Diesen Filmen kenne ich noch nicht, ist aber ganz oben auf meiner Filmbucketlist. Deshalb, würde ich ihn auch mitnehmen.

9. Wieso sollte man Filme eigentlich im (englischen) Originalton anschauen?

Ehrlich gesagt, ich muss zu geben das die deutsche Synchronisation gar nicht mal so schlecht ist und bevor ihr ich jetzt erschlagen wollt: Hört euch mal italienische oder spanische Synchronisation an. Die sind grauenvoll, von rumänisch muss ich gar nicht erst anfangen. Diese besitzen nämlich nur einen Erzähler, der das Grundgeschehen einspricht und dann wird der Film gezeigt nur ohne Dialoge. Zwar ist Rumänien auch deutlich kleiner als Deutschland, dennoch… Wenn ich mir Filme im Originalton anschaue dann meistens nur auf englisch, es sei denn ich bin auf dem Filmfest unterwegs. Dort können ruhig schon mal spanisch, japanisch, singalesisch oder griechisch plus schwedisch heraufgeschworen werden… Aber wirklich Sinn ergibt es nicht. Englisch schaue ich mir an weil, gerne die realen Stimmen der Schauspieler hören, mein Englisch verbessern und irgendwie ein Gefühl für die Sprache bekommen. Außerdem sind teilweise die Songtexte oder Gedichte einfach besser, als die Übersetzungen.

10. Welchen Film, den sonst alle gut finden, findest du so richtig scheiße?

Ich gehöre zu den Menschen, die Frozen sehr überbewertet finden. Elsa und Anna sind eher nervig und die zwei Lover typische unterschiedliche Stereotypen. Das einzig Gute an Frozen war Olaf, aber ich schweife ab denn Frozen hasse ich nicht. Welchen Film ich wirklich hasse, neben jedem Re-Make oder Re-Bute ist wohl Wild Tales. Liegt vermutlich allerdings nicht am Film selbst sondern zu 50% auch an Weltverbesserin, da sie mir diesen Film als unvorhersehbar, schwarz-humorig und intelligent angpriesen hatte. Nichts ahnend ging ich also mit meinem Mitbewohner ins Kino und was bot sich mir dort? Ein brutaler inhaltsloser Film, der so unglaublich plaktiven schwarzen Humor zeigte, dass er eigentlich durch die Leinwand als Flachwitze troffen hätten müssen. Selbst South Park hat mehr Inhalt. Die einzige Geschichte, die lustig/neu war, war die Geschichte mit dem Vater der sein Auto am Ende in die Luft sprengte. Die Flugzeug Story erinnerte mich zu sehr an eine Leiche zum Dessert. Ich meine: Ein Typ der sich rächend möchte an seinen ehemaligen „Freunden“ und sie deshalb an einem Ort versammelt. Was für eine neue Geschichte… und die Autofahrer haben mich zu sehr an Das Duell von Steven Spielberg erinnert. Als Anti-Auto-Kampagne oder als Anit-Agressions -Film vielleicht ganz nett aber doch nicht als Kinoepisode.

 11. Provokant gefragt: Was soll das eigentlich mit der Blogerei? Hast du kein Leben?

Ich habe keine Ahnung, aber lassen werde ich es garantiert nicht. Es war eine der besten Entscheidungen meines Lebens!  

 

So und wer jetzt auch Lust bekommen hat, sich diese Fragen aufzuhalsen, der möge dies mit dem größtmöglichsten Vergüngen tun!

Advertisements

11 Kommentare

  1. WOW… wir teilen uns die Vorlieben für „Blade Runner“ und „Haus am See“… dazu käme bei mir noch Bram Strokers Drakular, der wohl schönste Liebesfilm ever sowie „The right Stuff“… Auf keinen Fall könnte ich diese Fragen auch nur Ansatzweise so toll beantworten wie du 😉

    Gefällt 1 Person

  2. Ich mag Christopher Eccleston immer noch nicht. *lach*

    L ist toll. Ich ziehe das ja komplett durch, dass ich bis zu DEM prägnanten Moment „Death Note“ geguckt habe, aber nie weiter geguckt habe. Ha!

    Mein Patronus wäre ein cooles Schwein. Oder eine Schildkröte. *lach*
    Und mein Spirit Animal…mhmmm…George Harrison, ganz klar.^^

    „Coconut Hero“ wollte ich mir auch noch anschauen.^^‘

    Gefällt 3 Personen

    1. Na, da kannst du dich mit all meinen weiblichen Freunden zusammen tun 😀 Die mögen den auch nicht… Verschreckt er alle so?

      Du auch?! Es hat ein Jahr gedauert bis ich wieder angefangen habe… und selbst dann wurde ich gezwingen. Du verpasst übrigens ünerhaupt nichts…

      Pass auf das die nicht gegesssen werden 😦

      Harrison ist mir persöhnlich zu haarig ;D

      Gefällt mir

  3. Nanu? Wo ist denn mein Kommentar hin??? Naja, dann eben noch mal. Vielen Dank für’s Mitmachen und natürlich auch noch mal für’s Nominieren 🙂
    Frage 6 hast du ja sehr ausführlich beantwortet. Respekt! 😉
    Wild Tales habe ich noch nicht gesehen, höre aber gerade zum ersten Mal etwas schlechtes darüber. Da muss ich mir doch bei Gelegenheit selbst ein Bild davon machen.
    Und ähnlich wie du find ich die deutschen Synchronfassungen auch gar nicht so übel 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s