Space Oddity

Ein Versuch ein Gedicht zuschreiben, ist ungefähr ein halbes Jahr alt. Damals saß ich in der Bahn und habe Space Oddity gehört… Und dabei ist mir das hier eingefallen. Reine Experimentierfreude ohne Vermaß oder spezielle Lyrische Werkzeuge.

Ein einziger Mensch

verschwindet im All

den Klee immer in seiner Hand

 

Weiter, weiter immer weiter

Doch wohin, wohin?

 

Planeten fliegen an ihm vorbei

wie die Sterne auf der Erde

wird es einen richtigen geben?

 

Weiter, weiter immer weiter

Doch wohin, wohin?

 

Dort vorn am Osirius sieht man da nicht ein kleinen Punkt?

Weiß, und blau und völlig unberührt?

 

Er hofft, und schaut

Der Punkt wird immer größer

größer als die Mutter Erde…

 

Weiter,weiter immer weiter

Die Hoffnung stirbt zu letzt

 

Doch kurz vor dem Empfang muss er erkennen, vor ihm ist kein Planet

bloß Nebel still liegt er im Nichts

tut unschuldig, wie trügerisch

 

Er merkt ihm wird Bang die Suche kann dauern doch er wird nicht alt genug, seine Hoffnungen schwinden

 

Weiter, weiter immer weiter

Wohin, Wohin?

Keiner kann es sagen

 

Tage, Wochen Jahre gehen so dahin

Langsam wird ers Leid

immer das gleiche öde schwarz

 

Er wird müder, mürrischer und hört auf zu Hoffen, wann ist er endlich daheim?

 

Weiter, weiter immer weiter

Doch wohin, wohin?

 

Er weiß es selbst nicht mehr

alle Kreise sind gekreuzt

alle Karten sind gelesen

 

Noch ein letztes mal wird er schneller

schneller als der Schall

schneller als das Licht

Doch das nimmt er nicht mehr war

 

Er reißt bereits auf anderen Wegen

Von außen sieht man ihn in seiner kleinen Kapsel, die unbemerkt durch den Organismus fliegt

Und am Horizont erscheint das

Grün und Blau eines schillern Planeten

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s