Le concert

„Le concert“ oder auch das Konzert, ist doch einrelativ bekannter Film. Wer ihn noch nicht kennt.. Anschauen sofort! 😉

Aber erstmal gibt’s wieder Informationsinput, sonst denkst du bzw. denkt ihr es sei ein Actionfilm…

Nachdem Originaltitel zu urteilen kommt der Film aus Frankreich und wurde von Radu Mihaileanu. Und dauert 122min, die man sich wirklich antuen sollte, denn der Film ist sehr humorvoll (und an alle Moralapostel, ja er hat auch tiefe und ist nicht nur lustig) und zeigt zum einen  einen kleinen Einblick Verhältnisse damals in der Sowjetunion und dem modernen Russland zum anderen den riesen Unterschied zwischen West und Ost Europa.  Hauptsächlich geht es aber um den ehemaligen Leiter des Orchesters des Bolschoi-Theater Andrej Filipow, der jetzt als Putzfrau dort arbeitet (Warum möchte ich nicht verraten 🙂 ), eine Anfrage von dem Théâtre du Châtelet entdeckt bzw. zufällig im Büro des Direktors putzt als gefaxt wird. Er setzt sich in den Kopf, dass das alte Orchester statt dem neuen da hin fahren sollte mit ihm als Regenten, denn den Traum wieder als ein Dirigent zu arbeiten hat er nie verloren. Zusammen mit seinem besten Freund Sacha Grossman,ehemaliger Cellist und jetzt Krankenwagenfahrer, (der Anfgangs noch sehr skeptisch ist) versucht er das alte Orchester Leben einzuhauchen und mit ihm nach Paris zu fliegen, dabei gibt es eine Menge Hürden zu überwinden z.B die wenigsten ehemaligen Musiker besitzen noch ihre Instrumente, geschweige den Geld genug um die Reise zu bezahlen, weder einen Pass, und das größte Problem: Wer wird der Solist/in? Man kann doch nicht Tschaikowskis Violinenkonzert ohne Solist/in spielen?! Und doch sagt Alexander Felipow den Termin im Châtelet zu, jetzt beginnt ein Wettlauf mit der Zeit werden sie alle Probleme lösen? Oder scheitern sie schon daran, dass der Direktor des Bolschoi -Theaters das Geheimnis bemerkt und herausfindet, was das alte Orchester vorhat?Dazu wird nach und nach klar warum Alexander nur diese eine Solistin haben möchte und sonst keine andere…

Dieser Film berührt und geht viel um Freundschaft, einen großen Traum und immer wieder um die unbeschreibliche Macht und Schönheit der Musik, also wer Lust hat auf eine Tragikkomödie mehr Komödie ist wie ich finde, sollte sich den Film unbedingt „reinziehen“…

Und für alle Nerds: In den Originalsprachen ist es auch sehr lustig sofern man ein bisschen Französisch und Russisch versteht, denn die Akzente der Schauspieler in der jeweiligen anderen Sprache sind doch sehr amüsant 😀 Und auch wenn, das Ende ein winzig kleines bisschen geschönt ist, ist er doch immer noch einer meiner Lieblingsfilme

Hier geht’s zum rein schnuppern:

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s